header
germanenglish

Die Kuppel
 
Die Konstruktion so einer drehbaren Kuppel stellte für mich eine echte Herausforderung dar. Im Prinzip ist ja alles klar, doch der Teufel steckt wie überall im Detail! Die Maße müssen sorgfältig durch gerechnet werden und es gibt unglaublich viele Dinge zu beachten. Am Ende muss ja eine absolut stabile, wasserdichte und vor allem sturmfeste Kuppel dabei herauskommen. Testen und ausprobieren ist nicht, bei der Endmontage muss alles 100%ig passen! Es hat sich ein weiteres Mal der Einsatz einer preiswerten CAD-Software gelohnt. Am Errechnen aller Maße der verschiedenen Spanten wäre ich sonst wahrscheinlich gescheitert.
Hier nun das Ergebnis meiner vierwöchigen Planungen. Die Kuppel hat einen Außendurchmesser von 4,10m und besteht zum größten Teil aus GFK. GFK (Glasfaserverbundwerkstoff) wird aus Epoxydharz und Glasfasermatten selbst hergestellt. Vorteil: leicht, stabil und witterungsbeständig. Nachteil: Arbeit ohne Ende! Das Gesamtgewicht der Kuppel beträgt etwa 500 kg, auf 16 Rollen lässt sie sich leicht von Hand drehen. Die Zukunft wird aber sicher auch noch eine Motorsteuerung bescheren.
 
Kuppel Kuppel 22.08.2012 - Fertig!!!
 
Links: Der abnehmbare Laufschienenschutz. Rechts: Endlich ist die Kuppel wirklich fertig - zumindest von außen. Nun kann der Winter kommen.
 
Bei all dem Aufwand hoffe ich nun wirklich, das der neue Anstrich mindestens die nächten 10 Jahre Sonne, Wind und Wetter trotzt...
 
Kuppel Kuppel 22.08.2012
Die Gelegenheit war günstig: ich habe gleich noch den Laufschienenschutz mit gewechselt. Links: Zur sicheren Verbindung habe ich für jede der vier Laufschienen der Tore einen Flansch gefräst. Rechts: Nun kann man einfach den Laufschienenschutz an- und abschrauben. Lackiert hatte ich die Teile natürlich gleich parallel zur Kuppel.
Kuppel Kuppel 16.08.2012
Links: Das Wetter spielte immer noch mit. Nun kam der eigentliche Anstrich. Ich habe mich für 2 Komponenten Yachtlack entschieden. Das bedeutete genau 5 weitere Tage Arbeit, denn 35qm möchten erst einmal lackiert werden. Zwei mal 2K Vorstreichfarbe und drei mal 2K PU-Lack. Rechts: Es ist vollbracht! Die Kuppel glänzt derart, das man ohne Sonnenbrille Gefahr läuft, sich die Augen zu verblitzen! Was für ein Glück, der Zeitplan passte wie die Faust aufs Auge und der schon lange angesetzte Grilltermin der Sternfreunde konnte gehalten werden... ;)
Kuppel Kuppel 09.08.2012
Um alle Stellen der Kuppel hier in 8m Höhe erreichen zu können, baute ich innerhalb der Kuppel einen kleinen Laufsteg ein, so das ich ohne Probleme nun auch die Tore von oben bearbeiten konnte. Durch die 2008 angebrachte Trittfläche am Fuß der Kuppel konnte ich schon den Großteil der Kuppel erreichen.
Ich wartete eine stabile Wetterlage ab und fing an die Kuppel komplett abzuschleifen - mit etwa 100 Blatt Sandpapier - eine ganze lange Woche!
Kuppel Kuppel 2012: Leider gab es massive Probleme mit der Kuppelbeschichtung. Das aufgetragene Gelcoat hielt der UV-Strahlung nicht stand. Erste Anzeichen konnte ich schon 2009 beobachten, als die Beschichtung plötzlich anfing vom Laufschienenschutz abzublättern. Damals grundierte ich diese einfach neu und überstrich sie mit Wetterschutzfarbe. In den letzten Jahren fing allerdings die ganze die Kuppel langsam an immer mehr Dreck aufzusammeln und wurde an manchen Stellen sogar grün, das Gelcoat kreidete aus und ab 2011 konnte man an vielen Stellen schon das GFK durchsehen. Spätetstens nun stand fest, da muss was getan werden. Also fing ich im Frühjahr an, die Kuppel Stück für Stück mit einem Kärcher zu säubern. Am rechten Bild sieht man die schon abgekärcherten Stellen.
 


 
Kuppel Kuppel 27.10.2006
Die Kuppel wird auf den Beton-Laufring der Sternwarte gesetzt. Dazu habe ich an jedem Spant ein Seil befestigt und diese 16 Stück dann mit einer Schlinge in den Kranhaken gelegt. Glücklicherweise waren viele Helfer dabei, so das die Sache trotz heftigem Wind ohne Probleme ablief.
Kuppel geschlossen Kuppel geöffnet 22.10.06
Heute war es endlich soweit! Die 4,1m Kuppel ist komplett, schön anzusehen ;)1,40m Spaltbreite lassen keine Wünsche offen. Öffnen und schließen kann man die Tore bequem über 2 Seilzüge. Im geschlossenem Zustand wird alles im Handumdrehen mit 4 Muttern fest verschraubt. (Sturmsicherung)
Bleche Tore 06.10.06
Die Tore bekommen ihre Rollen. Hier sieht man alle Rollenbefestigungen und die Aushebelschutz-Bleche. Vorher wurden die Tore aus GFK und Multiplexholz in der üblichen Weise gebaut und innen schon mit Gelcoat überzogen.
k16 k17 16.09.2006
Heute hat mein Zelt aufgegeben, der permanente Sturm kam plötzlich aus der falschen Richtung... ;) Dies war jedoch kein Problem, ich hatte gestern die letzte Schicht Gelcoat aufgebracht , welche nun abgebunden hat. Glücklicherweise !!! war die Temperatur in den letzten 24 Stunden nicht unter 20°C gesunken! :)
k14 k15 28.08.2006
Das Wetter spielt nicht mit! Kein Problem, ich habe ein 6m x 6m großes Zelt gebaut, es ist 4,5m hoch und hat schon den ersten Sturm überstanden! Genügend Platz, um ohne Probleme die Kuppel von allen Seiten bearbeiten zu können.
k12 k13 23.08.2006
Alle Spanten sind verklebt und verschraubt. Nun können nach und nach die GFK Formstücken angeklebt (und kurz angetackert)werden. Dazu nutze ich meinen vorhandenen Epoxydharz und mische etwas Thixotropiermittel unter. Der Harz tropft dann nicht mehr ab. Vorher habe ich die Spantenfront mit Polyurethan-Haftgrund behandelt.
k10 k11 20.08.2006
Heute habe ich das Spantengerüst zusammengebaut. Leider habe ich nur das eine Foto, denn ab Mittag kamen immer wieder Regenschauer, so das ich umständlich unter einer Planen-Abdeckung arbeiten musste.
k9 k8 12.08.2006
Es wird Zeit, die Kuppel zu bauen. Nachdem ich 12 Pfähle 6x6cm mit einem 5 kg-Hammer in den Boden rammte, habe ich diese mit einem geliehenen Laser-Nivelliergerät ausgerichtet und darauf den Grundring zusammengebaut.
k6 k7 30.07.2006
Die fertigen Segmente lagere ich im Gipsformnegativ. So beuge ich eventuellen Verformungen beim nachhärten vor. Die ausgefransten Ränder werden noch abgeschnitten. Später werden die Teile auf das Spantengerüst geklebt.
k5 k4 27.07.2006
Die ersten der etwa 50 Kuppelsegmente werden aus 2 Schichten 390g/m² Glasfilamentgewebe und Epoxydharz auf den Gipsformen gefertigt. Auf die oberste Schicht wird Abreißfolie eingearbeitet, damit sich die späteren Schichten gut verbinden. Beim abnehmen ist leider eine 2mm dicke Schicht von der Gipsform abgeplatzt. Das Trennmittel funktionierte wohl nicht richtig. Nun bespanne ich vor dem Laminieren die Form mit Stretch-Folie. Das funktioniert gut.
k2 k3 25.06.2006
Nachdem ich 1 Sack Gipsputz in die Form gebracht habe, war ich gestern dabei, den Kugelausschnitt zu optimieren. Dazu habe ich eine Flex an einer Armierungsstange befestigt und an einem Kugelgelenk pendeln lassen, bis alle Unebenheiten beseitigt waren. Hinterher wurde noch mit einem angepassten Gipstool und Quarzsand geschliffen.
p3 f1 02.06.2006
Alle Spanten sind gesägt!
Die Form werde ich mit Gipsputz ausfüllen und dann mit dem Abzieher die Kugelform r=2050mm in die Masse bringen.
p1 p2 10.02.2006
Nach wochenlanger Planung konnte ich nun endlich mal loslegen. In 5 Stunden schaffte ich 20 GR-Stücken, also zwei der vier Grundringe. Langsam wird mir klar,wie viel Arbeit noch vor mir liegt... ;)
Pappkuppel1 pappkuppel2 Pappkuppel3 April 2005
Dies war mein erster Versuch, mich der Problematik Kuppelbau anzunähern. Gut das ich mit Pappe anfing, denn mein erstes Modell hatte einfach zu viele Schwachstellen.

 
oben    S   F A B C 18mm Multiplexplatten gibt es in der Standartgröße 1,22m x 2,44m. Ich brauche 12 Stück: P1 P2 P3 P4
 
29.06.2017

Mond heute:
moon
zunehmend
36% beleuchtet
Sonne - 29.06.2017
Aufgang:  04:56Uhr
Untergang:  21:32Uhr

Nacht - Lokalzeit
Nautisch
23:32Uhr - 02:56Uhr
Astronomisch
 - 
N e u e s
 
28.01.2017 NGC2371
 
21.01.2017 NGC2976
 
30.10.2016 NGC2146
 
31.08.2016 NGC7008
 
25.10.2015 NGC1535
 
04.06.2015 Saturn
 
30.04.2015
0,6m Spiegel

 
22.02.2015 NGC3953
 
19.02.2015 M108
 
18.02.2015 NGC3184
 
14.02.2015 NGC2336
 
13.02.2015 NGC2683
 
17.01.2015 Lovejoy C2
 
28.10.2014 NGC2300
 
28.10.2014 NGC2276
 
28.10.2014 NGC7741
 
06.10.2014 M92
 
03.10.2014 M102
 
23.09.2014 NGC1023
 
17.09.2014 Messier103
 
11.08.2014 Kuppelantrieb
 
SN2014bc 24.05.2014
 
Saturn 20.05.2014
 
SN2014j in M82
 
17.05.2014 Mars
 
27.01.2014 SN2014j
 
06.01.2014
Komet Lovejoy

 
05.01.2014 Eskimonebel
 
30.12.2013 154P Brewington
 
30.10.2013 NGC672
 
08.10.2013 Mondhalo
 
30.09.2013 NGC6643
 
29.09.2013 M13
 
28.09.2013 NGC7640
 
27.09.2013 NGC7094
 
06.09.2013 NGC147
 
12.05.2013 NGC5985
 
05.05.2013 NGC5965
 
04.04.2013 NGC4725
 
15.03.2013 NGC4088
 
13.03.2013 NGC4041
 
13.03.2013 MGC4036
 
06.03.2013 Messier79
 
05.03.2013 Messier82
 
04.03.2013 NGC4217
 
02.03.2013 M106
 
15.02.2013 2012 DA14
 
10.02.2013 NGC2903
 
05.11.2012 NGC7635
 
19.10.2012 NGC925
 
28.10.2012
Jupiter-Animation

 
11.10.2012 NGC891
 
07.10.2012 Jupiter
 
19.09.2012 NGC7769
 
17.09.2012 NGC7753
 
17.09.2012 Mirach's Ghosts
 
16.09.2012 NGC6951
 
16.09.2012 NGC90
 
22.08.2012 Neuer Kuppel-Anstrich
 
motorisierte Kuppeltore
 
16.05.2012 SN2011dh last image
 
17.04.2012 ISS sightings for Leipzig, table always up to date now
 
13.04.2012 SN2011dh last image
 
25.03.2012 Mssier 109
 
22.03.2012 NGC3718
 
22.03.2012 NGC3198
 
21.03.2012 NGC2841
 
21.03.2012 NGC4236
 
21.03.2012 Saturn
 
19.03.2012 NGC2403
 
19.03.2012 Messier 63
 
16.03.2012 Messier 81
 
16.03.2012 Supernovae in M51 last image
 
30.11.2011 NGC 1333
 
29.11.2011 Messier 76
 
28.11.2011 Stephans Quintett
 
24.11.2011 Messier 1 - CLS Filter, Asteroidenvideo
 
21.11.2011 Messier 1 - ohne Filter
 
01.11.2011 Messier 56
 
01.11.2011 NGC6946
 
28.10.2011 NGC185
 
23.10.2011 Messier 57
 
23.10.2011 NGC 7023 First Light des 16"Newton
 
30.09.2011 NGC 7662 Blauer Schneeball
 
29.09.2011 ARP273 Kaffeetasse
 
25.09.2011 Messier 101 mit Supernova
 
m e h r -->